Ein ganz besonderes Schulfest!

Im Rahmen des Abschlussfestes unserer Projektwoche am 14.06.13 haben wir unsere liebe Kollegin Marita Gabler-Al Samaneh in den Ruhestand verabschiedet. Während der Präsentation der Projekte erhielt sie von allen kleinen Künstlern selbstgemachte Geschenke. Zur „Oberkünstlerin“ unserer Schule fiel uns zu jeder Projektgruppe eine Verbindung ein. Ihr Hauptwerkzeug als Lehrerin –die Kreide- benutzte z.B. schon Keith Haring bei seinen ersten Strichmännchen in der New Yorker U-Bahn. Mit der jungen Niki de Saint Phalle hat  M. Gabler Rotwein getrunken und sich ähnlich für Architektur begeistert wie Hundertwasser. Im Theaterstück „Dornröschen“ hieß es am Schluss „Für dich soll´s rote Rosen regnen“. Die Instrumentenbauer begleiteten natürlich ein kölsches Lied und die Viertklässler reimten einen Text als Gesangsvortrag. Nachdem sich Kinder, Eltern, Freunde und Lehrerinnen am vielseitigen Buffet und am Grillstand gestärkt hatten, erwartete uns eine riesige Überraschung. Drei Bläck Fööss kamen zur Feier des Tages und bedankten sich bei M. Gabler, die jahrzehntelang  das kölsche Weihnachtssingen mit Schülern besucht hat. Die Kinder und die meisten Gäste sangen die Refrains sicher mit und Groß und Klein lag sich schunkelnd in den Armen.