Schulbücher für das Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern, der Kultusminister verpflichtet per Runderlass die Erziehungsberechtigten, einen Teil der Kosten für die Lehrmittel ihrer Kinder zu tragen. Die Kommunen zahlen den 2/3-Anteil und die Erziehungsberechtigten einen Eigenanteil in Höhe von 1/3 der Durchschnittsbeträge. Für das kommende Schuljahr beträgt der Eigenanteil 12 €. Der Eigenanteil ist nicht zu verstehen als „Besitzanspruch“ auf ein Buch; es ist ein Beitrag der Eltern zu den Gesamtkosten. Grundsätzlich gehen alle Schulbücher, die davon angeschafft werden, in die Ausleihe. Es werden weder die Lese- und Sprachbücher, noch die Mathematikbücher der 3. und 4. Schuljahre am Ende des Schuljahres übereignet. Demnach darf auch nicht (wie es bei den Arbeitsheften praktiziert wird) in diese hineingeschrieben werden. Bei Verlust oder unpfleglicher Behandlung müssen Schulbücher von Ihnen ersetzt werden. Bitte schlagen Sie die geliehenen Bücher deshalb unbedingt in einem Umschlag ein. In einer Schulkonferenz haben Eltern und Lehrer beschlossen, dass 18 € als Elternanteil eingesammelt werden, damit wir weitere Bücher und Materialien anschaffen und Fotokopierkosten begleichen können, um Ihre Kinder bestmöglich zu beschulen. Auch Spenden darüber hinaus fließen ausschließlich in Unterrichtsmaterial für Ihre Kinder. Im Voraus bedanken wir uns schon jetzt herzlich dafür. Bitte geben Sie Ihrem Kind das Geld (im Umschlag mit Namen und Klasse des Kindes versehen) bis Montag, 15.06.2020, mit. Für die Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Bundessozialhilfegesetz entfällt der Eigenanteil. Darüber hinaus sind ebenso Empfänger von Leistungen nach SGB II (HARTZ IV) Asylbewerberleistungsgesetz (AsylblG) Wirtschaftlicher Jugendhilfe nach SGB VIII,von der Zahlung des Eigenanteils befreit. Diese Personenkreise erhalten unter Vorlage einer […]

Corona

Corona Liebe Eltern, nach der gestrigen Entscheidung des Ministeriums dürfen wir wieder alle Kinder tageweise in der Schule unterrichten und freuen uns darüber sehr! Unser Schulkonzept sieht, voraussichtlich bis zu den Sommerferien, Folgendes vor:Die Kinder der Klasse 4 kommen seit heute, Donnerstag, 7.5.2020, zum Präsenzunterricht in die Schule. Die Klasse wurde in 2 Gruppen aufgeteilt, die parallel zueinander unterrichtet werden. Frau von Kolczynski und Frau Hafeneger übernehmen jeweils eine Gruppe. Der Unterricht findet am heutigen Donnerstag und morgen, Freitag, von 9.00h – 11.45h statt.Die Kinder bekommen eine Hausaufgabe im Umfang von 30 – 40 Minuten auf.Ab nächster Woche wird pro Wochentag ein Jahrgang in der Schule unterrichtet; am Folgetag der nächste Jahrgang. Unter Berücksichtigung der Feiertage und der beweglichen Ferientage stellen wir sicher, dass alle Jahrgänge bis zum Ende des Schuljahres in möglichst gleichem Umfang unterrichtet werden. Klasse 1: 11.5.; 18.5.; 25.5.; 1.6. Pfing. frei; 8.6.; 15.6.; 22.6.; +15.5.Klasse 2: 12.5.; 19.5.; 26.5.; 2.6. Pfing. frei; 9.6.; 16.6.; 23.6. +29.5.Klasse 3: 13.5.; 20.5.; 27.5.; 3.6.: 10.6.; 17.6.; 24.6. + 5.6.Klasse 4: 7.5.; 14.5.; 21.5. Christi H. frei; 28.5.; 4.6.; 11.6. Fron. frei ; 18.6.; 25.6.; 8.5..; 22.5. bewg. F. frei; 12.6. bewg. F. frei; 19.6.; 26.6. Der Unterricht findet, nach Absprache mit der GGS immer von 8.45h -12.15h statt.Um den Mindestabstand einhalten zu können, wird jede Klasse in 2 gleichbleibende Lerngruppen unterteilt, die in unterschiedlichen Räumen unterrichtet werden. Die Kinder einer Lerngruppe verbleiben die gesamte Unterrichtszeit bis zu den Sommerferien in einem festgelegten Klassenraum. Es findet kein Klassenraumwechsel statt. Jede […]